Meerestiere mit Plastikabfall im Magen

Art. Nr.:
v15684

Meerestiere mit Plastikabfall im Magen

Art. Nr.:
v15684

Ausgestanzte Figuren von Fischen und anderen Meerestieren werden mit Farbe und Plastik dekoriert. Man schneidet ein Loch für den Magen aus, füllt ihn mit Plastikmüll und heftet die Teile zusammen. Sprechen Sie mit den Kindern darüber, was Plastik in den Ozeanen bedeutet, in denen die Tiere leben. Dies ist ein ideales Projekt, um Kinder mit dem UN-Nachhaltigkeitsziel 14 (Leben unter Wasser) vertraut zu machen und mit ihnen daran zu arbeiten.

Artikel für diese Idee auswählen

* Pflichtfelder

Gesamtpreis für ausgewählte Produkte
Ihre Anpassung
Kreativer Ideen
Meerestiere mit Plastikabfall im Magen
Meerestiere mit Plastikabfall im Magen

Vorrätig 

2,59 €

Zusammenfassung
    Kreativer Ideen
    How to do it
    Guide step %d
    1
    Zunächst werden kleine Plastikmüllteile im Haushalt gesammelt, mit denen der Magen der Meerestiere gefüllt werden kann. Plastik, das mit Lebensmitteln in Berührung gekommen ist, muss vorher gereinigt werden. Es sollen zwei Meerestiere (mit je einer Vorder- und Rückseite) angefertigt und bemalt werden.
    Guide step %d
    2
    Man schneidet auf der Vorderseite ein Loch in den Tierbauch. Dazu gibt es eine Kreis-Schablone. Mit einem schwarzen Marker werden zwei große Augen auf die Rückseite der ausgeschnittenen Kartonscheibe gemalt, dann werden diese Augen ausgeschnitten und mit einem Klebestift an den Fisch geklebt.
    Guide step %d
    3
    Dann müssen kleine transparente Plastikbehälter (Größe 12 x 12 cm) angefertigt werden. Dazu kann man Reste von Verpackungsfolie verwenden. Die Seiten werden mit Klebeband oder Heftklammern zusammmengefügt, die Behälter mit kleinen Plastikteilen gefüllt und auch die Öffnungen zusammengeheftet oder -geklebt.
    Guide step %d
    4
    Zum Schluss werden Vorder- und Rückseite der Meerestiere zusammengeheftet, die kleinen Plastikmüllbehälter zwischen die beiden Lagen in den Tierbauch geschoben und dieser unten verschlossen.
    Guide step %d
    5
    Nun fehlt nur noch eine Kordel zum Aufhängen.
    Suchen Sie auch in
    Copyright © Creativ Company