Wie man Staubgefäße für Krepppapierblumen anfertigt (Fransen-/Wickeltechnik)

Art. Nr.:
v16118

Wie man Staubgefäße für Krepppapierblumen anfertigt (Fransen-/Wickeltechnik)

Art. Nr.:
v16118

Hier können Sie lernen, wie man Staubgefäße für Krepppapierblüten mit der Fransen-/Wickeltechnik anfertigt. Es ist eine einfache Technik. Man benötigt kräftiges, sehr dehnfähiges Krepppapier, damit sich die Blütenblätter in die gewünschte Form bringen lassen und dabei nicht zerreißen. Deshalb ist es wichtig, beim Ausschneiden und Formen die natürliche Dehnungsrichtung des Krepppapiers zu beachten.

Artikel für diese Idee auswählen

* Pflichtfelder

Gesamtpreis für ausgewählte Produkte
Ihre Anpassung
Neu
Kreativer Ideen
 Wie man Staubgefäße für Krepppapierblumen anfertigt (Fransen-/Wickeltechnik)
Wie man Staubgefäße für Krepppapierblumen anfertigt (Fransen-/Wickeltechnik)

Vorrätig 

2,59 €

Zusammenfassung
    Neu
    Kreativer Ideen
    How to do it
    Guide step %d
    1
    Schneiden Sie ein langes Stück Krepppapier in vorgegebener Länge zu – z. B. 14 x 3,5 cm. Für die kurzen Fransen benötigen Sie 14 x 1 cm. Je nach gewünschtem Design können Sie das Papier ganz, halb oder gar nicht dehnen. Falten Sie das Krepppapier zweimal der Länge nach - ergibt vier Lagen. Schneiden Sie Fransen durch alle vier Lagen (parallel zur Länge) im Abstand von ca. 1-4 mm zueinander und mit 0,5-1 cm Abstand vom Rand.
    Guide step %d
    2
    Rollen Sie nun dieses Stück Krepppapier mit den Fransen fest auf. Zerreiben Sie es vorsichtig zwischen Ihren Händen, um die Fransen zu lockern. Vielleicht möchten Sie auch die Fransen verdrehen oder biegen.
    Guide step %d
    3
    Rollen Sie das Fransenband auf und befestigen Sie es mit einer Heißklebepistole oder Clear Multi Glue Gel (trocknet langsamer) an einem Ende eines Blumenstäbchens. Verwenden Sie die Fransen an der Innenseite der Blüte für die Staubgefäße oder als äußere Blütenblätter.
    Guide step %d
    4
    Sie können die Staubgefäße z. B. auch mit Krepppapier-Streuseln dekorieren. Dafür schneiden Sie einen Streifen Krepppapier zu, schneiden Fransen hinein, rollen den Streifen zusammen und schneiden kleine Streusel ab, wie auf dem Foto gezeigt.
    Guide step %d
    5
    Drücken Sie einen Klecks Kleber auf ein Brett und tupfen Sie die Ränder des Staubblattes hinein. Tupfen Sie dann die Staubgefäße in die Streusel und achten Sie darauf, dass sie haften bleiben.
    Guide step %d
    6
    Die Staubgefäße während des Trocknungsvorganges (ca. 10 Min.) vorsichtig behandeln.
    Guide step %d
    7
    Man kann die Staubgefäße auch mit Glitter schmücken, bevor man sie aufrollt und am Blumenstäbchen befestigt. Dazu taucht man die Fransen in einen Klecks Clear Multi Glue Gel und dann in einen Behälter mit Glitter (zum Beispiel Goldglitter - siehe Foto). Die Staubgefäße während des Trocknungsvorganges (ca. 10 Min.) vorsichtig behandeln.
    Guide step %d
    8
    Foto mit verschiedenen Varianten von Staubgefäßen in unterschiedlichen Blüten

    Weitere Informationen

    Hier können Sie lernen, wie man Staubgefäße für Krepppapierblüten mit der Fransen-/Wickeltechnik anfertigt. Es ist eine einfache Technik. Man benötigt kräftiges, sehr dehnfähiges Krepppapier, damit sich die Blütenblätter in die gewünschte Form bringen lassen und dabei nicht zerreißen. Deshalb ist es wichtig, beim Ausschneiden und Formen die natürliche Dehnungsrichtung des Krepppapiers zu beachten.

    Weitere Informationen
    Artikelnummerv16118

    Beschreibung

    Copyright © Creativ Company